„Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“: Jack Sparrow ist wieder auf Kurs

KRITIK | Anker lichten, Segel setzen, volle Fahrt voraus: Wer „Fluch der Karibik“ nach dem vierten Teil bereits abgeschrieben hat, tut gut daran, Jack Sparrows neuestem Abenteuer dennoch eine Chance zu geben. Denn mit Pirates of the Caribbean: Salazars Rache verhindert Walt Disney nicht nur den endgültigen Schiffbruch der Reihe, sondern bringt die Piratensaga auch endlich wieder auf Kurs.

Weiterlesen

„xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“: Macho-Mash-Up mit Kalkül

KRITIK |Wenn ich’s nicht besser wüsste, würde ich sagen, ich hab‘ gerade einen „Fast & Furious“-Film aus einem Paralleluniversum gesehen. Nur schade, dass xXx: Die Rückkehr des Xander Cage so sehr versucht, auf den Franchise-Zug aufzuspringen, dass er darauf vergisst, auf eigenen Beinen zu stehen. Gut kopiert ist besser als schlecht erfunden, aber wie sieht’s denn mit schlecht kopiert aus?

Weiterlesen

Mein erstes Mal #2: „Die Klapperschlange“

KRITIK | Kaum zu glauben, aber während Carpenter-Klassiker wie „Halloween“ und „Das Ding“ seit jeher zu meinen Lieblingsfilmen zählen, ist Die Klapperschlange bisher unbemerkt an mir vorbei gekrochen. Über 35 Jahre nach ihrem Debüt hat sie sich nun doch noch um mein Cineastenherz geschlängelt – und mich ganz genauso um den Finger gewickelt, wie einst wohl auch sein Kinopublikum. Ein zeitloser Klassiker, dessen Kultstatus bis heute völlig zu Recht unumstritten ist.

Weiterlesen

„Guardians“ – Die Ostblock-Avengers

KRITIK | Heldenpower ist gefragt, wenn ein Superschurke ausbricht und plötzlich die ganze Welt bedroht – nicht nur in Hollywood. Guardians kopiert seine amerikanischen Vorbilder wo es nur geht, pfeift dabei allerdings auf Storytelling und Charaktere und bleibt damit nur bedingt als russische Antwort auf den Comic-Hype der Traumfabrik in Erinnerung. Spaß macht das Ganze dennoch, also irgendwie…

Weiterlesen

Eine Huldigung an das Creature Feature: „The Void“ – Zwischen Carpenter und Lovecraft

KRITIK | Ab und zu müssen Horrorfilme keine allzu großen eigenständigen Ideen mitbringen, solange sie ihre Vorbilder ehren – ja, Hommagen funktionieren nun mal, wie auch The Void unter Beweis stellt. Die Liebeserklärung an die Meister des Monsterhorrors ist voll von ebenso vielen Klischees wie Anlehnungen an weltberühmte Genreklassiker, macht aber vor allem dann Spaß, wenn die handgemachten Effekte in bester „The Thing“-Manier ins Spiel kommen. 

Weiterlesen

Die Alien-Saga: Ein Phänomen

FILM & MEHR – Nerdshit | Einfach nicht totzukriegen: Fast 40 Jahre hat Ridley Scotts „Alien“ bereits auf dem Buckel. Mit Sequels, Prequels und Crossovers sowie einer Reihe von Comics ging die SciFi-Saga mit dem gewissen Kultfaktor als einmaliges, nicht nur zeit-, sondern auch endloses Phänomen in die Geschichtsbücher ein. Doch bevor sie nun ein für alle Mal ihr Ende findet, geht es zunächst an ihren Anfang zurück. Anlässlich des Kinostarts von „Alien: Covenant“ werfe ich einen Blick zurück auf die turbulente Geschichte dieser so abwechslungsreichen Filmreihe, die in den letzten Jahrzehnten ebenso viele Höhen wie Tiefen erlebt hat…

Weiterlesen